News


+++RLP-Meisterschaften: 4x Gold (Joshi,Mila,Max,Aurelia), 1x Silber (Niklas) und

                                          gute Platzierungen von Moritz und Joni sind die Ausbeute,

                                          Platz 4 in der Vereinswertung


Trainingsmöglichkeiten

Gewichtheben

Du interessierst dich für das Gewicht-heben im KSC? Dann bist du hier genau richtig. Finde alle Infos zum Training und zu unseren Mannschaften auf diesen Seiten.

Athletics

Dein Ziel ist umfassende Fitness und ein ganz neues Körpergefühl? Du möchtest lernen dich selbst heraus-zufordern und dabei clever zu trai-nieren? Dann schau bei den Athletics vorbei.


F.I.T.boost

Mal wieder so richtig auspowern bei Training mit dem eigenen Körperge-wicht? Hohe Wiederholungszahlen und viel Schweiß für deine Anstrengungen? Hier lang...

Athletik-Fitness für Kinder

Ein allgemeines Athletiktraining für Kinder fördert die Fitness im Sport-unterricht und hilft auch in anderen Sportarten. Wer möchte kann natür-lich Gewichtheber/in werden.



Die starke KSC 07-Delegation (7 Teilnehmer) mit 5 Medaillen erfolgreich in Mutterstadt.

Jonathan, Mila und Aurelia haben die Feuertaufe bestanden und zeigten gute Leistungen.

Platz 4 in der Vereinswertung (von 9).

Gratulation und weiter so!!!


Generationswechsel beim KSC 07 Schifferstadt

Der neu gewählte Vorstand des KSC 07 Schifferstadt.
Der neu gewählte Vorstand des KSC 07 Schifferstadt.

Am Freitag trafen sich die Mitglieder des KSC 07 Schifferstadt zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung.

mehr lesen 0 Kommentare

Gold und Bronze für KSC 07 - Athleten

Mit zwei Medaillen kehrten die Athleten des KSC 07 Schifferstadt von den Deutschen Meisterschaften der Masters zurück. Im fernen Samswegen in Sachsen-Anhalt vertraten Heinz Kuhn und Volker Beuthling die Farben von Schifferstadt. Der Ehrenvorsitzende Heinz Kuhn, inzwischen 82 Jahre alt und hochdekorierter Masters-Heber, ging wieder mit leuchtendem Beispiel voran. Er konnte alle 6 Versuche gültig gestalten, schaffte 47 kg im Reißen und 57 kg im Stoßen. Das bedeutete natürlich den Gewinn der Goldmedaille. Aber er war nicht nur stärkster seiner Gewichtsklasse, sondern mit den 104 kg im Olympischen Zweikampf war er auch allen anderen seiner Altersklasse (ab 80 Jahre) überlegen. Nur ein Athlet kam noch an die 100 kg. Alle anderen lagen deutlich unter dieser Marke. Der zweite KSC 07 – Athlet war Volker Beuthling. Er wiederholte seinen Erfolg vom Vorjahr und erkämpfte die Bronzemedaille bei den Sportlern bis 55 Jahre. Obwohl Beuthling jeweils seine 3.Versuche im Reißen und Stoßen nicht in die Wertung bringen konnte, war er mit dem Wettkampfverlauf und seiner Platzierung voll zufrieden. 76 kg im Reißen und 93 kg im Stoßen brachten ihn auf das Siegerpodium. Aber diese Deutschen Meisterschaften waren für beide Athleten nur eine Zwischenstation auf dem Weg zu internationalen Wettkämpfen. Im Juni will Volker Beuthling an den Europameisterschaften in Finnland teilnehmen. Heinz Kuhn konzentriert sich dagegen voll auf die im August stattfindenden Weltmeisterschaften. Dann geht es für ihn nach Kanada. Hier will er seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen und den Weg in die „Hall of Fame“ der Masters ebnen.

 

G. Renner

 

0 Kommentare

Überlegener Sieg für Gewichtheber

Die KSC 07-Athleten beenden die Saison in der 2.Bundesliga mit einem deutlichen Sieg im Derby gegen Speyer. „Eigentlich muss Speyer diesen Kampf gewinnen, aber alles lief für uns.“, resümierte Trainer Günter Renner den Wettkampf. Das Ergebnis von 518,4 zu 456,2 Relativpunkten verdeutlicht Renners Aussage. Mannschaftssprecher Sandro Krieger kommentiert den Ausgang des Wettkampfes so: “Dieser 3:0 Sieg über den sonst so starken AV 03 Speyer fühlt sich richtig gut an. Obwohl sich für uns in der Tabelle dadurch nichts ändert, wir bleiben auf Platz 3, war das doch der schönste Wettkampf“. Die Schifferstadter gingen schon im Reißen mit 44 Punkten in Führung und bauten im Stoßen den Vorsprung noch um 19 Punkte aus. Den größten Anteil daran hatte Mélanie Bonnamant, die mit 126 Relativpunkten das beste Einzelergebnis des Abends erreichte. Die nur 56 kg leichte Melanie bewältigte dabei 73 kg im Reißen und 94 kg im Stoßen. Zweitbester Einzelheber wurde, ebenfalls für den KSC 07, Ben Watson mit genau 100 Relativpunkten. Ben hob starke 140 kg im Reißen und 167 kg im Stoßen. Nicht weit entfernt davon landete die erst 17 Jahre junge Laura Rößler. Bei Laura schlug die super Stimmung in der kleinen Konditionshalle voll durch. Sie steigerte sich zu den letzten Kämpfen und schaffte 60 kg im Reißen und 72 kg im Stoßen. Das ergab sehr gute 91 Relativpunkte für sie und das Team. Ebenfalls im aufsteigenden Trend präsentierte sich Mario Taubert. Mario steuerte 86,4 Relativpunkte für die Mannschaft bei und landete 6 gültige Versuche. 105 kg im Reißen und 141 kg im Stoßen konnten für ihn verbucht werden. Mit 121 kg gelangen Sandro Krieger endlich wieder alle 3 Versuche im Reißen. Leider musste er den 3.Stoßversuch an 150 kg ablegen. Dennoch schaffte er mit 73 Relativpunkten ein gutes Ergebnis. Vanessa Stauder freute nach längerer Trainingspause wieder im Team zu stehen. Sie ersetzte die in den vergangenen Kämpfen geforderte Isabell Kuhn. Vanessa hatte sich für diesen Wettkampf viel vorgenommen. Und sie schaffte auch alle 6 Versuche. Leider bekam sie jeweils den 3.Versuch im Reißen und Stoßen (43 kg / 53 kg) vom Kampfrichter ungültig. Das fuchste sie schon, sie konnte aber mit ihren 42 Relativpunkten einen wichtigen Beitrag zum Mannschaftserfolg beitragen. Bei der gemütlichen Abschlussfeier nach dem letzten Kampf der Wettkampfserie betonte Trainer Renner das gute Abschneiden mit dem Erreichen 3.Platzes, hob das Engagement und den Zusammenhalt im Team hervor und bedankte sich bei den vielen fleißigen Helfern. Er endete mit dem Ausblick: „Genießt die Ruhe! Erholt euch – im September geht es wieder los“. Bei den Gewichthebern scheint es wie im Fußball zu sein – nach der Bundesliga ist vor der Bundesliga.

 

 

 

 

 

Günter Renner

 

0 Kommentare