News


+++ 01./02.12.17 Marius mit 6 Gültigen, 3 Bestleistungen (71/90/161) bei den IDJM  /   Laura muss wegen Verletzung nach dem Reißen aufgeben

+++ Am 09.12.17 findet ab 15:00 Uhr das traditionelle Weihnachtsturnier des KSC 07 statt.

+++ Ab Dienstag, den 05.12.17 beginnt unser Athletik-Training für Kinder (16:00 bs 17:00 Uhr in der Konditionshalle)

+++ 18.11.17 - Die 2.Mannschaft muss sich trotz guter individueller Leistungen dem KTH Ehrang in Trier beugen.


Trainingsmöglichkeiten

Gewichtheben

Du interessierst dich für das Gewicht-heben im KSC? Dann bist du hier genau richtig. Finde alle Infos zum Training und zu unseren Mannschaften auf diesen Seiten.

Athletics

Dein Ziel ist umfassende Fitness und ein ganz neues Körpergefühl? Du möchtest lernen dich selbst heraus-zufordern und dabei clever zu trai-nieren? Dann schau bei den Athletics vorbei.


F.I.T.boost

Mal wieder so richtig auspowern bei Training mit dem eigenen Körperge-wicht? Hohe Wiederholungszahlen und viel Schweiß für deine Anstrengungen? Hier lang...

Athletik-Fitness für Kinder

Ein allgemeines Athletiktraining für Kinder fördert die Fitness im Sport-unterricht und hilft auch in anderen Sportarten. Wer möchte kann natür-lich Gewichtheber/in werden.



KSC nimmt erneute Niederlage hin

Trotz geringer Chancen einen Siegpunkt einzufahren, musste die Staffel des KSC 07 Schifferstadt sich gegen den TSV Heinsheim mit 655,0 zu 552,4 Punkten geschlagen geben. Dabei hatten sich die pfälzischen Gewichtheber den Sieg im Reißen ins Auge gefasst, doch der etwas ersatzgeschwächte Gegner war dennoch unschlagbar. Mit 30 Punkten Vorsprung im Reißen, konnte der KSC das im Stoßen erst recht nicht einholen. Positive Aspekte des Wettkampfs waren die zwei neuen Aushilfen aus dem Ausland. Stefan Agren, der ja schon im ersten Kampf sein Debüt gab, konnte eine sensationelle Leistung im Reißen (151 kg) abliefern, scheiterte jedoch zweimal an der schwedischen Europameisterschafts-norm im Stoßen mit 194 kg. Am Ende erreichte er eine Zweikampfleistung von 336 kg und 129 Relativpunkte. Zweiter Neuling war Ben Watson, der schon als Teenager beim damaligen VfK Schifferstadt mehrmals Vergleichskämpfe mit seiner Heimatstadt Ditcot bestritt. Watson fühlte sich schon immer dem Verein sehr verbunden und sagte nach der Anfrage, ob er den KSC verstärken möchte, sofort zu. Der Engländer erholte sich nach einer Verletzung vor zwei Jahren gut und konnte gleich eine neue persönliche Bestleistung von 155 kg im Reißen zur hochstrecke bringen. Im Stoßen schaffte der 115 kg schwere und groß-gewachsene Athlet 180 kg im letzten Versuch und brachten ihm 125 RP ein. Knapp an die 90 Punkte Marke kam die 16 jährige Laura Rößler ran. Mit einer Startschwierigkeit im Stoßen verbuchte sie am Ende 87 Punkte in das Ergebnis. Laura hatte sich Anfang November bei den Deutschen Meisterschaften mit der Bronzemedaille belohnt und hat sich nach zwei hintereinander folgenden Wettkämpfen eine Pause verdient. Dennis Pietruschka (79 RP) und Sandro Ziegler (70 RP) halfen auch diesmal wieder bei der eifrigen Punktesammlung. Nach einer längeren Verletzungspause konnte auch Martin Renner wieder ins Geschehen eingreifen, mit 115 kg im Reißen ist er wieder auf gutem Wege die Mannschaft stark zu unterstützen. Um seinen Ellenbogen nicht zu überreizen, gab er das Stoßen an Ersatzheberin Carina Krieger weiter, die prompt eine neue Persönliche Bestleistung von 47 kg stieß. Für die KSC Staffel geht es nun in eine längere Pause. Mit der verpassten Chance, den Reißpunkt zu gewinnen, wird der KSC nun keine großen Chancen mehr haben weitere Punkte zu gewinnen, noch in der 1. Bundesliga zu bleiben. Der Klassenerhalt war ein Ziel, jedoch steht das "Abenteuer Bundesliga" weitaus mehr im Vordergrund. Der nächste Kampf wird erst am 20. Januar gegen den Deutschen Meister AV 03 Speyer sein, die Pause wird genutzt um sich vollkommen fürs nächste Jahr zu regenerieren.

 

0 Kommentare

Rodinger einfach zu stark für KSC 07

Liebe Fans und Teamkollegen,

am vergangenen Samstag hatte der KSC 07 Schifferstadt seinen ersten Auswärtskampf. Die sehr ersatzgeschwächte Mannschaft konnte im bayrischen Roding keinen Blumentopf gewinnen. Grund für eine Haushohe Niederlage von 707 zu 287,6 Punkten waren die zwei Verletzten Punktegaranten, Simone Glenk und Martin Renner. Beide wurden durch die Oberligisten Volker Beuthling und Dominik Deutsch ersetzt. Auch Dennis Pietruschka konnte in diesem Duell nicht an den Start gehen und wurde von Marcel Schetterl, der ein großartiges Comback geschafft hat, ersetzt. Die beiden Ausländischen Heber, Helen Jewell und Stefan Agren, waren für den kleinen KSC in dieser Begegnung nicht vorgesehen. Vor den fast 200 Zuschauern konnte Carina Krieger neue persönliche Bestleistungen aufstellen und knackte die 50 Kilopunkte-Marke. Dominik Deutsch sicherte sich eine Bestleistung von 31 KP und war am Ende stolz diese Mannschaft in der Bundesliga zu unterstützen. Wie Anfangs erwähnt, startete Marcel Schetterl sein Comeback mit sehr starken und leichten 95 kg im Reißen und 115 kg im Stoßen. Mit nur fünf Trainingseinheiten kann sich Marcel wohl schnell an alte Lasten ran tasten. Beste Heberin im Bunde war die Nachwuchsathletin Laura Rößler mit 84 KP. Noch scheiterte Laura knapp an einer Bestleistung im Reißen von 63 kg, doch die Leistung wird sie in den künftigen Wettkämpfen positiv gestalten.

 

Ein Statement in eigener Sache (Martin Renner): „Unsere Leistung war sicherlich nicht Bundesligareif, jedoch steht für uns der Sport im Vordergrund. Wir haben uns den Saisonstart auch anders vorgestellt. Alle Verletzten hätten gerne auf dieser großen Bühne gehoben. Wir alle sind voll Berufstätig und haben einfach Spaß an dem Sport und dem Abenteuer: Bundesliga. Das war auch der Grund, als wir die Chance hatten in der ersten Bundesliga heben zu dürfen, das Abenteuer. Wir wussten, dass wir selbst mit ausländischer Unterstützung mindestens 75% der Wettkämpfe Haushoch verlieren würden. Wir sind ein kleiner Verein, ein Underdog. Wir sind stolz auf alle in der Mannschaft und unseren Verein, der so etwas geschafft hat. Unser Saisonziel wird weiterhin der Klassenerhalt sein. Mit der richtigen Taktik können auch wir als Underdog das hin bekommen. Wenn eine solche Taktik nicht erwünscht ist, dann sollte man Regelungen schaffen und das System anzweifeln. Wir bewegen uns im Rahmen des Erlaubten."

 

Mit sportlichem Gruß
KSC 07 Schifferstadt

0 Kommentare

Saisonbestleistung trotz Niederlage

Am vergangenen Samstag hob die zweite Mannschaft des KSC 07 Schifferstadt in ihrem ersten Auswärtskampf gegen den AC Altrip. Dort musste der KSC 07 II seine erste Niederlage hinnehmen, trotz Saisonbestleistung. Mit 125,5 Punkten konnte sich die talentierte Staffel um Marcel Schetterl, Gernot Frank und Sebastian Stauder mit vielen Bestleistungen beweisen und machen Lust auf mehr.

 

KSC 07 Schifferstadt

0 Kommentare